Veranstaltungen der Projektpartner und Pilotorganisationen

2019 / Mai und Juni, Drei Feedback-Veranstaltungen der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Nach den erfolgreich durchgeführten Workshops konnten die Konzepte mit konkreten, praxisrelevanten Inhalten gefüllt und die erste Version der INQA-Checks erstellt werden. Diese Version muss als nächstes auf Praxistauglichkeit geprüft werden. Dafür werden 3 themenbezogene Feedback-Veranstaltungen stattfinden, in denen die Ergebnisse der Workshop-Reihe und der Entwurf für die INQA-Checks für die Bereiche „Führung“, „Gesundheit“ und „Wissen & Kompetenz“ vorstellt werden.

 

Die Termine:
16. Mai 2019 in Essen, Handlungsfeld „Wissen & Kompetenz“
24. Mai 2019 in Essen, Handlungsfeld „Gesundheit“
19. Juni 2019 in Berlin, Handlungsfeld „Führung“

Uhrzeit: jeweils 11-15 Uhr

Veranstaltungsort Essen
FOM Hochschule für Oekonomie & Management
gemeinnützige Gesellschaft mbH
Hochschulzentrum Essen
Herkulesstraße 32 | 45127 Essen

Veranstaltungsort Berlin
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Taubenstraße 4-6 | 10117 Berlin

Weitere Informationen
https://www.fom-blog.de/fuehrdiv-feedbackrunden/

 

2019 / März bis Mai, 4 Workshops der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Auf Basis Ihrer Praxiserfahrung werden wir in 4 themenspezifischen Workshops aktuelle Herausforderungen diskutieren, Impulse aufnehmen und Best-Practice-Beispiele sammeln. Ziel ist es, durch Ihre Expertise die Selbstbewertungschecks für öffentliche Verwaltungen praxisnah und relevant für die zukünftige Personalarbeit in Ihrer Organisation zu gestalten.

 

Termine:
14. März 2019 Handlungsbereich „Wissen & Kompetenz“

18. März 2019 Handlungsbereich „Gesundheit“

11. April 2019 Handlungsbereich „Führung“
 
3. Mai 2019 Handlungsbereich „Chancengleichheit & Diversity“

Die Veranstaltungen finden in der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Essen statt.
Hier finden Sie ausführliche Informationen
http://www.fom-blog.de/workshopreihe-fuehrdiv/

Flyer zur Workshopreihe

2019 / 9.-11.04., Potsdam: „Potsdamer Dialog“ (Unfallversicherung Bund und Bahn)

Frau Dr. Judith Beile wird das Projekt FührDiV im Rahmen eines Workshops während des "Potsdamer Dialogs" im Kongresshotel am Templiner See vorstellen. Insgesamt werden 400 Teilnehmende aus Bund- und aus Bahnbetrieben erwartet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://potsdamer-dialog.de/start/

oder im Film zum "Potsdamer Dialog 2017"

2019 / 12./13.02., Bremen: Kolloquium „Brauchen wir eine neue Staatskunst?“

Ein Kolloquium zu gesellschaftspolitischen, staatstheoretischen, verfassungsrechtlichen und verwaltungswissenschaftlichen Fragen, veranstaltet von der Senatorin für Finanzen der freien Hansestadt Bremen in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag, der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), dem Deutschen Landkreistag, Dataport und dem Zentrum für interdisziplinäre Entscheidungsforschung an der Universität Bremen.

Weitere Informationen

2018 / 20.11., Köln: "Zukunft der Arbeit in der Kommunalverwaltung" (INQA)

Einladung zur Veranstaltung "Zukunft der Arbeit in der Kommunalverwaltung – von der Personalverwaltung zur innovativen Unternehmenskultur" am 20.11.2018 in Köln (14:00 bis 17:30 Uhr).

Digitalisierung, E-Government, Erwartungshaltung von Bürgern, Arbeitsverdichtung, Fachkräftemangel, steter Wandel, lebenslanges Lernen, Gesundheit und Arbeitsfähigkeit erhalten – wie können Verwaltungen den komplexen Veränderungen begegnen und diese zukunftsfähig gestalten?

Als eines von mehreren parallelen Foren und Diskussionsrunden wird auch mit Dr. Judith Beile als Referentin das Projekt „FührDiv: Führung in der digitalisierten kommunalen Verwaltung“ vorgestellt.

Außerdem 5 gute Gründe für Ihre Teilnahme:

- Impulse für die tägliche Personalarbeit
- Diskussion mit Experten für kommunales Personalmanagement
- Praktikable Ansätze und Lösungen
- Intensives Networking mit Kolleginnen und Kollegen aus der Region
- Erprobte Handlungshilfen, Prozesse und Instrumente der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)

Hier online anmelden: http://bit.ly/Anmeldung_ZukunftderArbeit_20112018

Weitere Informationen im Projektflyer: Einladung Zukunft der Arbeit in der Kommunalverwaltung

2018 / 14./15.11., Wiesbaden: "Gute digitale Arbeit" (Gesamtpersonalrat Wiesbaden)

IT-Plenum des Gesamtpersonalrat Wiesbaden: "Wie geht gute digitale Arbeit".
am 14./15.11. 2018 in Wiesbaden

Wir wollen uns mit den Chancen der Digitalisierung, aber auch mit Auswirkungen befassen, die wir beeinflussen müssen. Wir wollen uns über Erfahrungen in der Praxis informieren und zu erwartende Entwicklungen bewerten. Im Mittelpunkt werden technische und organisatorische sowie politische Zielsetzungen. Wir wollen herausarbeiten, wie ein konkreter „Mehrwert“ für die Beschäftigten bei der Landeshauptstadt Wiesbaden aussehen kann. Dabei soll auf die zu erwartenden Veränderungen von Arbeitsprozessen sowie auf Fragen der Arbeitszeit und der Verteilung von Arbeit eingegangen werden.
Vortrag und Diskussionsrunde mit Dr. Judith Beile.

Weitere Informationen

Archiv 2018 / 11.-13.09., Köln: Messe „Zukunft Personal Europe“ (INQA)

Podiumsdiskussion im Rahmen der INQA-Thementage vom 11.-13.09.2018 in Köln.

Unter dem Motto „Learning by doing – Auf dem Weg in die digitale Arbeitswelt“ wurden an allen drei Messetagen spannende und abwechslungsreiche Debatten auf die Bühne gebracht. Auch das Projekt „FührDiv“ war auf der Messe vertreten. Am dritten Messetag, dem 13.09.18, nahm Frau Dr. Beile an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Captain or Coach? Metamorphose der Führung“ teil. Weitere Teilnehmer war neben anderen Doris Hülsmeier, GPR-Vorsitzende der Freien Hansestadt Bremen.

Weitere Informationen

Archiv 2018 / 06./07.09., Berlin: "Perspektive Öffentlicher Dienst" (ver.di)

Gelungener Start auf der ver.di-Veranstaltung "Perspektive Öffentlicher Dienst" zur Digitalisierung von Staat und Verwaltung am 06./07. September 2018 in Berlin.

Mit gut 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand am 6. und 7. September erstmals die neue ver.di-Fachtagung für Führungskräfte im öffentlichen Dienst „Perspektive ÖD“ statt. Der Zusammenhang von Digitalisierung und Zentralisierung und die Herausforderungen für Führungskräfte durch Arbeit 4.0 im öffentlichen Dienst wurden intensiv diskutiert. Neben den Referaten der prominenten Gäste kam auch das Umweltform Berlin als Veranstaltungsort gut an.

zum Thema Digitalisierung von Staat und Verwaltung war auch das FührDiV-Projekt vertreten. Unter der Überschrift „Führungsverantwortung 4.0“ wurde im Praxisworkshop „Führung in der digitalisierten öffentlichen Verwaltung“ das Projekt vorgestellt und Erfahrungen, insbesondere aus zwei Pilotorganisationen, wurden lebhaft diskutiert. Einen Tagungsbericht finden Sie hier: https://perspektive-oed.verdi.de/tagungsberichte

Weitere Informationen

Copyright 2019 FührDiV.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen Datenschutzerklärung
Verstanden!